Kostenlos kindle Auf einer Skala von 1 bis 10 – Hometrainer-tests.de

Iris ist tot Und Tamar sitzt in Lime Grove, einer geschlossenen Jugendpsychiatrie, wo sie den ganzen Tag lang sinnlose Fragen beantworten soll Wie f hlst du dich, auf einer Skala vonbisDu wei t schon, dass du dich nicht normal verh ltst Was genau ist eigentlich passiert Aber Tamar sagt nichts Sie kann einfach nicht erz hlen, was mit Iris geschehen ist Das Monster l sst es nicht zuPackend, echt, mitf hlend dieser Insiderroman liest sich wie ein Thriller und sensibilisiert f r die dramatischen Ausma e psychischer Krankheiten Auf dieses Buch war ich meeegagespannt Warum Nun, ich bin selbst in meiner sehr engen Verwandtschaft schon in Ber hrung mit verschiedenen psychischen Problemen gekommen und kenne auch schon geschlossene Psychiatrien, zum Gl ck nur als Besucher, von innen.Daher hat mich der Inhalt dieses Buches besonders ber hrt und ich war gespannt auf die Umsetzung, auch wenn die hier vorherrschenden Erkrankungen nicht zu meinen eigenen Erfahrungen geh ren.Im Nachgang zur Lekt re muss ich sagen, dass ich es mir noch heftiger vorgestellt h tte, aber vermutlich ist kein niedergeschriebener Text wirklich in der Lage, 1 1 zu spiegeln, was in einem Kopf vorgehen kann.Ich fand es dennoch sehr gut umgesetzt, vor allem der Gegensatz zwischen normalen Phasen und, ich nenne es mal, psychotischen Sch ben eine st ndige Achterbahn des Kopfes, gegen die man, obwohl man es im gleichen Moment vielleicht sogar besser wei , einfach nichts unternehmen kann.Es sind Zw nge, die einen wider besseren Wissens beherrschen, man steht sich selbst kopfsch ttelnd gegen ber und l sst doch zu, was mit einem geschieht Dieser st ndige Wechsel zwischen v llig normalem und wachem Verhalten und irrationalen Entscheidungen und Taten, die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Insassen mit ihren verschiedenen Erkrankungen ist sehr eindr cklich dargestellt.Wunderbar eingefangen hat der Autor meiner Meinung nach die typische Atmosph re in einer solchen Einrichtung, die unterschiedlichsten Arten von Pflegern und rzten und ihrem Verhalten gegen ber den Patienten, aber auch die Einfl sse der verschiedenen sozialen Umfelder der Patienten auf ihren Zustand und ihren Heilungsprozess.Sehr interessant gestaltet finde ich, dass zum Ende relativ offen bleibt, in wie weit tats chlich die rzte oder die Therapie den jungen Patienten weiter helfen, und wie viel der Gesundung oder, leider, auch des totalen Scheiterns letztendlich bei den Patienten selbst zu suchen ist.Der Erz hlstil im Buch hat mir gut gefallen, er scheint ein wenig sprunghaft, wirr und durcheinander zu sein, aber ich glaube, dass genau das hilft, die Vorg nge in den K pfen von Tamar und ihren Mitbewohnern gut einzufangen Es sind stellenweise Momentaufnahmen aus dem Alltag, Ausschnitte, dann wieder l ngere Etappen, also genau so, wie ein solcher Lebensabschnitt wohl letztendlich auch als Erinnerung in einem Kopf h ngen bleibt.Mein Fazit Ein sehr interessanter Roman, der im Kopf bleibt, vielleicht auch Menschen, die selbst noch nie mit solchen Ph nomenen in Ber hrung gekommen sind, einen Einblick verschafft, es mag aber auch Menschen, die selbst mit Problemen k mpfen, helfen zu erkennen, dass sie nicht alleine sind, dass es Mitleidende und Hilfe gibt, wenn man sich traut, sie anzunehmen, und das man sich auch selbst helfen kann.F r mich wie gesagt nicht so intensiv, wie ich es mir gew nscht h tte, aber trotzdem sehr gut, und von mir gibt es daher 4 5 Sternen. Super tolles Buch G nsehaut garantiert Toll geschrieben Gibt einem Einblick in die Gef hlswelt psychisch kranker Menschen und erz hlt eine spannende Geschichte Wirklich eine talentierte,junge Autorin.