Der Blackthorn-Code - Das Geheimnis des letzten Tempelritters (Die Blackthorn Code-Reihe, Band 3) pdf epub – Hometrainer-tests.de

Endlich ist es soweit ein neues Abenteuer von Christopher, Tom und Sally hat Einzug in mein Regal gehalten.Obwohl Sally mittlerweile anderweitig unter Lohn und Brot ist, treffen sie sich ganz zuf llig am K nigshof wieder, wo sich die beiden Jungs auf Einladung des K nigs einfinden.Wie der Zufall so will, geschieht gerade an diesem Abend ein Attentat, und, wie sollte es anders sein, die drei werden dazu verdonnert, sich der Recherche und des Personenschutzes anzunehmen F r mich als Leser ist das nat rlich eine gl ckliche F gung, so kann ich die komplette Gruppe dabei beobachten, wie sie Frankreich im Jahre 1665 unsicher machen Oder nein, eigentlich eher sicher Ein bisschen traurig bin ich ja schon, dass ich Christophers neuestes Abenteuer bereits beendet habe Zum einen sind als Fan ca 12 Monate Warten bis zur Fortsetzung einfach lange und zum anderen habe ich mich wirklich extrem auf Band 3 gefreut, als ich erfahren habe, dass es sich ein St ck weit um Tempelritter handeln wird Die Blackthorn Code Reihe lebt ja weitestgehend von R tseln, Codes und Geheimnissen und was w rde da wohl besser passen als die Templer, die von jeher f r ebendiese Dinge bekannt sind Alleine schon dieses Mysterium sorgt f r eine gelungene Portion Spannung, Abwechslung und einige Gefahrensituationen ja, auch dieses Mal wird es f r den ein oder anderen Protagonisten MEHR als eng , so dass man am liebsten Seite um Seite einfach immer weiterlesen m chte.Dar berhinaus wird die komplette Stimmung von dem Setting und den vielen Details, die Kevin Sands in die Geschichte einflie en l sst, perfekt unterst tzt Kunst, Mode, Gepflogenheiten, Architektur und ja, auch Geruch helfen dabei, die Geschichte zum Leben zu erwecken Einfach toll gemacht Ich verehre ja schon seit Band 1 seine Liebe zu den Details, auch den historischen, die jedoch nie berhand nehmen und somit keine L ngen oder hnliches entstehen lassen.Sehr gut gef llt mir auch der bergang in diese neue Geschichte Obwohl wir bereits ab der ersten Seite wieder mitten im Geschehen und vor allem im Abenteuer sind, finden sich immer wieder kleine R ckblenden, die den Lesern den Wiedereinstieg erleichtern sollen und das, ohne zu umfassend zu werden oder st rend zu sein.F r mich war Das Geheimnis des letzten Tempelritters eine gelungene, fesselnde und liebevolle Fortsetzung, die mein Leserherz h her schlagen l sst Eine gute Mischung aus ernsten Themen und witzigen Einsch ben erschaffen ein spannendes Abenteuer f r Jung und Alt, das mich auf eine baldige Fortsetzung hoffen lassen. Achtung es handelt sich hierbei um den dritten Teil der Blackthorn Code Reihe Es gibt deutliche Spoiler zu den vorherigen B nden Christopher und Tom werden von Soldaten in eine Kutsche verfrachtet und stehen kurz drauf vorm K nig von England Sie k nnen es selber kaum fassen, als sie auch schon verwickelt werden in den versuchten Mord an Charles SchwesterBald darauf beginnt ein Abenteuer in Frankreich f r die drei Freunde Christopher, Tom und Sally.Der Schreibstil ist wie auch schon in den vorherigen B nden sehr angenehm zu lesen Da es sich um ein Kinder Jugendbuch handelt, l sst sich das Buch zudem recht schnell lesen Dazu tragen au erdem viele spannende Szenen bei, die es zu verhindern wissen, das Buch aus der Hand legen zu wollen.Die Hintergr nde sind inzwischen ziemlich klar In der Vergangenheit spielend lernt der Leser etwas ber die Geschichte, in dem Fall Frankreich zu Zeiten des Sonnenk nigs und l st w hrend dessen R tsel um R tsel Dabei geht es oftmals nicht weniger als um Leben und TodDiese Fortsetzung macht wieder einmal Lust auf mehr und ich freue mich bereits auf den n chsten Band So bewerte ich mit 4 Sternen. Meine Meinung ACHTUNG Diese Rezension kann Spoiler zu den vorherigen B nden enthalten Ich habe diese Fortsetzung wieder sehr herbeigesehnt und mich tierisch drauf gefreut, nachdem mir die ersten beiden B nde so gut gefallen haben.Schade finde ich, dass sich die Art des Covers der gebundenen Ausgabe ein wenig ver ndert und sich der Taschenbuchausgabe angepasst hat Ich finde diese vorherigen einfarbigen Cover besser und die Phiole kommt nun leider nicht mehr so gut zur Geltung.Wieder begleiten wir den Alchemistenlehrlings Christopher und sein Freund Tom auf ein gro es Abenteuer Diesmal werden die beiden an den Hof des K nigs eingeladen und dort vereitelt Christopher im letzten Moment ein Attentat Er findet eine verschl sselte Nachricht und geht dieser nach, um herauszufinden, wer hinter dem Anschlag steckt Diese inhaltliche Zusammenfassung h tte in meinen Augen bereits gereicht mir pers nlich verr t der Klappentext leider viel zu viel Durch den Titel des Buches erf hrt man auch schon, dass es um ein Geheimnis der Tempelritter geht.Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen Er ist modern und leicht, so dass er perfekt zu einem Jugendbuch passt Die Seiten sind sehr schnell verflogen und auch in diesem Buch gibt es wieder ein paar Zeichnungen, die mir sehr gut gefallen haben Kevin Sands hat zu Beginn immer wieder kurze Erinnerungsst tzen eingebaut, die die Geschehnisse aus den vorherigen B nden noch einmal wieder aufgefrischt haben.Die Charaktere, die man bereits kennt, sind immer noch genauso, wie ich sie in Erinnerung habe Der Protagonist Christopher ist ein cleverer kleiner Junge, der mir immer noch sehr sympatisch ist Das Buch ist aus seiner Perspektive geschrieben, so dass ich auch in spannenden oder emotionalen Momenten mit ihm mitgefiebert habe.Gut gefallen hat mir, dass alle bereits bekannten Charakere noch weiter an Tiefe gewonnen haben Sie waren sehr authentisch und ich konnte ihr Handeln immer nachvollziehen.Auch finde ich es toll, dass Christophers ehemaliger Meister immer noch eine Rolle spielt und nicht in Vergessenheit ger t, obwohl er ja schon eine ganze Weile tot ist.Von der Spannungskurve her h tte es gern noch ein wenig mehr sein d rfen Es gibt immer wieder R tsel, die Christopher mit seinen Freunden zu l sen versucht Es gibt zwischendurch auch wieder gef hrliche Szenen und auch welche, die auf den ersten Blick aussichtslos erscheinen In diesem Band spielt aber auch die Politik eine gro e Rolle, weshalb es auch mal kurze z here Strecken gab und es tauchen viele franz sische Namen auf, bei denen ich kurzzeitig den berblick verloren hatte.Am Ende kommt es wieder zu einem gro en Showdown, der mir gut gefallen hat.Das Buch konnte mich wieder berzeugen, auch wenn es diesmal nicht f r die volle Punktzahl gereicht hat Ich hoffe dennoch auf ein baldiges Wiedersehen mit Christopher.Fazit Kevin Sands hat mit Der Blackthorn Code Das Geheimnis des letzten Tempelritters eine gute Reihenfortsetzung geschaffen, in der es wieder viele R tsel zu l sen gilt Sein Schreibstil ist einfach toll, die Charaktere gewinnen weiter an Tiefe und neben weniger z herer Momente sind auch viele spannende dabei.4 5 Punkte Sehr gut Vielen Dank an den Verlag dtv zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Noch mehr R tsel, noch mehr Spannung, noch mehr Lesevergn gen Bandder Bestsellerreihe Christopher und Tom sind auf Einladung des Knigs in Oxford Doch wo Christopher auftaucht, sind Abenteuer und manchmal auch Mordanschlge nicht weit Das Treffen mit dem englischen Knig endet im Zusammensto mit einem Auftragsmrder Der Anschlag missglckt, der Tter entkommt, hinterlsst jedoch eine verschlsselte Nachricht, die Christopher decodieren kann Ihm wird klarDer Knig war nicht das Ziel des AnschlagsEs wird nicht bei diesem einen Versuch bleiben Die Jagd nach dem Attentter fhrt Christopher, Tom und Sally nach Paris an den Hof des Sonnenknigs