{Herunterladen Lesening} Zeit der großen WorteAutor Herbert Gnther – Hometrainer-tests.de

Der Krieg ist f rchterlich Glaub niemandem, der Dir etwas anderes erz hlt DeutschlandDer Alltag des vierzehnj hrigen Paul ist gepr gt von pathetischen Worten voller Kriegsbegeisterung Pauls Vater und sein gro er Bruder melden sich als Freiwillige Weihnachten sind wir wieder zu Hause , sagen sie Doch alles kommt ganz anders als erwartet und Pauls Familie zerbricht fast an diesem Krieg Immer dringlicher stellt sich Paul die Frage, wie seine Zukunft aussehen wird, was sich hinter den gro en Worten verbirgt und welches seine, Pauls Worte sein k nnten


4 thoughts on “Zeit der großen Worte

  1. Anja Degelau Anja Degelau says:

    Alles Super ,bin sehr zufrieden Preis Leistung.Jeder Zeit wieder.Wenn ich nochmal ein Buch brauche w rde ich es wieder hier bestellen.


  2. AJuM Sachsen-Anhalt AJuM Sachsen-Anhalt says:

    Paul ist 14 Jahre alt, als der Krieg beginnt Sp ter wird man diesen Krieg als den ersten Weltkrieg bezeichnen, weil dieser Ausma e annahm, die Paul und seine Familie sich nicht h tten ausmalen k nnen An dem Tag, als das Volk mobilisiert und motiviert wurde, war die ganze Stadt hellauf begeistert Gro e Worte wie Vaterlandsliebe , Ehre , Sieg und Verbundenheit lagen in der Luft Pauls Bruder Max und sein Vater jubelten und applaudierten den Menschen zu, die diese gro en Worte sprachen Gebt alles f r den Kaiser Sie beschlossen als Erste an die Front aufzubrechen, um dort f r das Vaterland zu k mpfen Max sagt sp ter Die Welt ist ein Menschenschlachthaus Paul hilft derweil seiner Mutter in dem kleinen familieneigenen Kolonialwarengesch ft Der Krieg zwingt die Bev lkerung zu Hamsterk ufen, wodurch jede Menge Arbeit die zur ckgebliebene Familie besch ftigt W hrend Pauls Boteng ngen lernt er Helene Linde und die Welt der B cher kennen Er taucht in eine Welt ein, die ihn immer wieder von den schrecklichen Nachrichten, die auf ihn und seine Familie warten, wegtr gt.Der Protagonist Paul ist eine liebenswerte Person Er nimmt die Welt auf eine ganz besondere Art und Weise wahr Herbert G nther beschreibt mit einfachen jedoch sehr treffenden Worten die Naivit t und die Gedanken der Hauptfigur Der Roman verfolgt verschiedene Handlungsstr nge und ist damit die perfekte Mischung aus Liebe, Spannung, zwischenmenschlichem Miteinander und Monologen Das Buch bringt der Leser in die Zeit des ersten Weltkriegs so nahe, dass ein Gef hl der Hilflosigkeit gegen ber den Ereignissen entsteht Mit all der Traurigkeit und der Emp rung geht die Leser in aus dem Buch heraus und darf sich ein Ende f r Paul und seine Familie erhoffen, denn es warten erst einmal bessere Zeiten.Dieses Buch eignet sich hervorragend f r den Unterricht der Sekundarstufe I Es wird eine Begleitung von Minderj hrigen beim Lesen des Buches durch Lehrer in, Erzieher in oder Eltern empfohlen, um intensiver in das Buch einzudringen Eine Hilfe beim Lesen kann die dem Buch angef gte Zeittafel und das Glossar sein.Ein Buch, das zum Buchreportoire eines Jeden geh ren sollte Weitere Rezensionen auf ajum.de


  3. matheelfe matheelfe says:

    Aber wer da drau en war , der glaubt an nichts mehr Paul, 13 Jahre jung, und drei weitere Jungen sehen im Kino heimlich einen Film mit Asta Nielsen Als sie das Kino fluchtartig verlassen, ist es auf dem Marktplatz anders als sonst Ein Wort macht die Runde SarajewoDie Geschichte wird im R ckblick von Paul erz hlt Vor zwei Jahren waren sie aus dem Dorf in die Stadt gezogen Die Mutter hat das elterliche Kolonialwarengesch ft bernommen Der Vater allerdings f hlt sich in der Stadt nicht wohl.Sehr gut werden die Begeisterung und die Euphorie herausgearbeitet, mit der viele in den Krieg zogen Auch Pauls Vater und sein lterer Bruder Max melden sich freiwillig Es ist ersch tternd, zu lesen, dass Tr gheit und eine lange Zeit des Friedens viele den Krieg als gro es Abenteuer sehen lassen Nur wenige k nnen sich dieser Hysterie entziehen Dazu geh rt Pauls Mutter, Max Freundin Louisa und die Buchh ndlerin Helene Letztere erweist sich als kluge Frau, die Paul geschickt in die Welt der B cher f hrt.Erste Folgen der Mobilmachung sind Hamsterk ufe Nach und nach ndert sich die Stimmung Vor allem die jungen M nner zerbrechen psychisch an der Front, w hrend die Generation der V ter sich den Optimismus nicht nehmen lassen will Das obige Zitat stammt von Max Doch Pauls Geschichte macht deutlich, dass es auch bei der lteren Generation tief im Inneren anders aussah.Der Traum des schnellen Sieges ist bald ausgetr umt Heimaturlaub ist ein seltenes Geschenk Jeder Brief von der Front wird sehns chtig erwartet, unterschwellig aber bleibt die Angst vor der Todesnachricht Unter denjenigen, die von der Mobilmachung verschont geblieben sind, schwingen einige nach wie vor gro e Worte Dabei besteht das Leben nur noch aus Rationierungen Kleine Gesch fte haben kaum noch eine berlebenschance Man gew hnt sich an Ersatzstoffe zum Essen und Kochen Sehr gut werden die Unterschiede zwischen der Stadt und der Landbev lkerung herausgearbeitet.Die Erz hlung wirkt zunehmend beklemmend Daran k nnen auch die zarte Liebe zwischen Paul und Ida nur wenig ndern.Das Jugendbuch macht in eindringlichen Bildern und Worten die Grausamkeit des Krieges deutlich Besonders eindrucksvoll wirkt die Geschichte, weil nicht Schlachten und K mpfe im Mittelpunkt stehen, sondern das allt gliche Leben Die Wunden, die der Krieg schl gt, zeigen sich in den Briefen und den Verletzungen der Heimkehrer Eine Generation traumatisierter junger M nner ist nur eine der Folgen von Pflichtgef hl und blindem Patriotismus Es f llt schwer, zu begreifen, dass nach diesem Erleben zwanzig Jahre sp ter wieder junge Leute zu den Waffen gegriffen haben.Das Buch l sst sich z gig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen Niveauvolle, gut ausgearbeitete Dialoge und ein innerer Spannungsbogen, der gen hrt wird durch die Angst um das Leben der Soldaten und um die eigene Existenz, zeichnen das Buch aus.Eine ausf hrliche Zeittafel, die bis ins Jahr 1933 reicht, ein Glossar und weiterf hrende Literaturhinweise erg nzen das Buch Dazu kommt eine kurze Zusammenfassung von Fakten ber den ersten Weltkrieg.Das Cover mit der Litfa s ule und dem Jungen finde ich gelungen Es passt in die Zeit.Das Buch hat mir sehr gut gefallen Dazu beigetragen haben die sympathischen Protagonisten Die Zeitverh ltnisse wurden genau und historisch gut recherchiert wiedergegeben Das Buch wiederspiegelt die Vielfalt des Lebens und der Lebensverh ltnisse in der Zeit des Krieges Paul erz hlt die Geschichte aus seiner Sicht und ich hoffe, er trifft damit den Nerv der jugendlichen Leser Er hat im Laufe der Handlung eine erstaunliche Entwicklung genommen.


  4. vielleser18 vielleser18 says:

    914 Paul ist 14, es ist Sommer, doch nicht nur in Deutschland wird dieser Sommer zur Schicksalswende werden Als in Sarajevo der sterreichische Thronfolger ermordet wird, ndert sich nicht nur das Leben von Paul.Sein Bruder Max und sein Vater sind bei den ersten, die sich freiwillig zum Kriegsdienst melden Doch die Euphorie von Max schl gt schnell in eine grausame Realit t um..Herbert G nther gelingt es nicht nur mit sehr bildhaften Worten das Leben zu einer Zeit von vor hundert Jahren im Alltag zu schildern, sondern auch die Euphorie und die Stimmung zur damaligen Zeit.Er l sst die Leser durch die Augen des anfangs 14j hrigen Paul blicken und schildert gekonnt eine Zeit, die erst 100 Jahre zur ck liegt, aber so ganz anders war als die heutige Paul ist ein Heranwachsender, der durch die Schule, seinem Freundeskreis und auch durch seinen Vater eine milit rische Propaganda vermittelt wird Doch auf der anderen Seite sind da auch seine Mutter, Max Freundin Luise und die Buchh ndlerin Helene, die Paul die Liebe zu B chern vermittelt.Ein Buch, das f r die Altersgruppe von 14 17 empfohlen wird, dass sich aber auch an die Generationen danach richtet und das eigentlich nur aus Sicht dieser einen Familie schildert, was f r Auswirkungen ein Krieg hat F r den einzelnen Angefangen mit Einschr nkungen, Lebensmittelknappheit, ngsten und Verlusten.Ein emotionales Buch, das eine Zeit schildert, die so oft vergessen wird, aber nicht vergessen werden sollte.